Schlüsselübergabe zum neuen MPB-Parkhaus Hbf P 5

Schlüsselübergabe
Schlüsselübergabe

Erfolg mit einem gut geplanten Objekt

Schlüsselübergabe zum neuen MPB-Parkhaus Hbf P 5

Glückwünsche, zufriedene Stimmen und große Erwartungen für die Zukunft prägten die Einweihung des neu erbeuten Parkhauses Hbf P 5 im Glücksteinquartier. Rund fünfzig geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft, zahlreiche Pressevertreter und Baubeteiligte konnte Dr. Karl-Ludwig Ballreich, Geschäftsführer der Bauherrin Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH zu einer kleinen Feierstunde vor Ort begrüßen.

„Nach einem außerordentlichen Kraftakt, den die MPB leistete,“ so Ballreich, „dürfen wir nun damit rechnen, im Januar kommenden Jahres mit dem Mobilitätshaus in den Echtbetrieb gehen zu können. Es ist ein gutes Projekt“, meinte der Geschäftsführer, „Und wir werden Erfolg damit haben“. In seiner kurzen Ansprache an das Publikum ging Ballreich auf einige der Besonderheiten ein, die das Mobilitätshaus auszeichnen: Dachbegrünung, eine architektonisch hochwertige Fassade, Elektroladestationen, ja sogar eigene Nistkästen für Mauersegler werden Hbf P 5 zu einem Vorreiter zeitgerechter Parkhaustechnologie und –gestaltung machen.

Bürgermeister Lothar Quast dankte dem Aufsichtsrat als dessen Vorsitzender für die Bereitstellung der Mittel zum Bau. Unter anderem ging er auf die optimale Einbindung des neuen Hauses im Glückstein-Quartier ein, das eine Vielzahl an Gewerbebetrieben und Wohnungen im Umfeld beherbergen wird. Quast schenkte der Tatsache, dass das Thema Fahrradparken von Beginn an mit einbezogen wurde, besonderes Augenmerk. Das Mobilitätshaus ist mit Abstellplätzen für zunächst 50 Fahrräder und einer Erweiterbarkeit auf 400 Fahrräder ausgestattet.

Auch Oberbürgermeister Peter Kurz überbrachte seine Gratulation zu dem gelungenen Bau mit „hervorragender architektonischer Außenwirkung“. Man sei den großen Herausforderungen des ruhenden Verkehrs gerecht geworden, ohne Abstriche an der Qualität zu machen. Dies zeige, so Kurz, „dass die Stadt auch wirtschaftlich in Bewegung ist“.

Nach symbolischer Schlüsselübergabe konnte an diesem Tag das traditionelle Eröffnungsband gemeinsam durchschnitten werden.