Allgemein
13.12.2012

Neue Südtangente ab dem 14. Dezember vierspurig freigegeben

Freigabe erfolgt früher als geplant

Die Bauarbeiten im Glückstein-Quartier laufen auf Hochtouren. Bürgermeister Lothar Quast machte sich vor Ort ein Bild von der Verkehrslage und hatte eine gute Nachricht für die Anwohner und Pendler mit dabei. „Früher als geplant, kann die neue Südtangente vierspurig freigegeben werden“, so der Baubürgermeister. Früher heißt, dass ab dem 14. Dezember der Verkehr wieder vierspurig durch den Lindenhof fließen kann. Der Verkehr wird in zwei Stufen von der alten auf die neue Straße verlegt. Zunächst können die Autos aus dem Lindenhof mit dem Fahrziel Ludwigshafen nicht mehr die alte Südtangente nutzen, sondern werden temporär über die John-Deere-Straße, den neuen Kreisel vor Tor 1 der Firma John Deere und den neuen Zubringer zur Südtangente in Richtung Ludwigshafen geleitet. Sobald sichergestellt ist, dass auf der alten Südtangente kein weiterer Verkehr in Richtung Ludwigshafen fließt, wird die neue Südtangente in Richtung Ludwigshafen/ Innenstadt freigegeben. Danach wird die Richtung Heidelberg/Schwetzingen befahrbar sein. Die Anbindung der neuen Südtangente an den Stadtteil Lindenhof ist bis Sommer 2013 lediglich im Bereich der Gontardstraße möglich. Die neuen Wege sind ausgeschildert.

In der Zeit kann es weiterhin zu Behinderungen kommen, bis sich die Autofahrer an die neue Verkehrsführung gewöhnt haben. Ein Infoflyer mit den neuen Wegen wird im Laufe dieser Woche verteilt.

Bis Ende 2013 sind auch die Anschlussbereiche der neuen Südtangente komplett fertiggestellt. Von Mitte Januar bis Mitte März muss aufgrund der Anschlussarbeiten im Bereich Fahrlachtunnel und Victoriaturm die Fahrspur wieder auf eine Spur verengt werden. Das heißt, dass es nächstes Jahr wieder zu Behinderungen kommen kann.

Ebenso gibt es weitere Arbeiten an folgenden Knotenpunkten:

Kreuzung John-Deere-Straße/Landteilstraße

Bis zum Sommer wird der neue Knotenpunkt John-Deere-Straße / Landteilstraße hergestellt. Während dieser Zeit ist die John Deere Straße nur in Richtung Osten befahrbar. Der Verkehr in Richtung Westen kann über den Kreisverkehr vor Tor 1 der Firma John Deere auf die neue Südtangente abfließen. Geplant ist, diesen Knotenpunkt ab Sommer 2013 in Betrieb zu nehmen.

Kreuzung Glückstein Allee/Gontardstraße

Zeitgleich erfolgen im Knotenpunkt Glückstein Allee / Gontardstraße Leitungsverlegungen der MVV Energie AG und des Eigenbetriebs Stadtentwässerung. Ab Sommer 2013 bis voraussichtlich Jahresende wird dann der Knotenpunkt Glückstein Allee / Gontardstraße endgültig hergestellt.