Gesamtübersicht Glückstein-Quartier

Gesamtübersicht Glückstein-Quartier

Ansichtsplan 01: Geplante und realisierte Bebauung

Ansichtsplan 02: verkaufte, reservierte und verfügbare Grundstücke

Ansichtsplan 03: Büro, Wohnen, öffentlicher Raum

Gesamtübersicht
  • Objekte
Ansichtsplan 01
  • Realisiert / Im Bau
  • Geplante Bebauung
  • Mögliche Bebauung
Ansichtsplan 02
  • Verkaufte / Reservierte Grundstücke
  • Verfügbare Grundstücke
Ansichtsplan 03
  • Büro
  • Wohnen
  • Öffentliches Leben
  • Öffentliches Parkhaus

Arbeiten, Wohnen und Wohlfühlen in bester Lage

In direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof und zur Innenstadt entsteht in dem beliebten Stadtteil Lindenhof ein Stadtquartier, in dem rund 1.500 Menschen leben und mehrere Tausend Menschen arbeiten werden. Die ICE-Anbindung ist perfekt und mit dem Auto besteht optimaler Zugang zu sieben Autobahnen. Die Nahversorgung ist gesichert und ein Park, wo man entspannen kann, liegt mittendrin. Jede Menge guter Gründe, sich das Glückstein-Quartier genauer anzuschauen.

Mit einem Klick auf die einzelnen Gebäude erhalten Sie einen Überblick über die laufenden Projekte und die noch verfügbaren Baugrundstücke.

Das Glückstein-Quartier nimmt Gestalt an

Das neue Quartier an der Südseite des Hauptbahnhofs wächst. Etwa 700 Menschen wohnen dort bereits und etwa 1.300 haben dort ihren Arbeitsplatz. Mehrere große Neubauten sind derzeit im Bau. Am Hanns-Glückstein-Park realisiert Diringer & Scheidel das Wohnprojekt „Glückstein V“ mit 98 hochwertigen Eigentums- und Mietwohnungen. Die Kaupp + Franck Immobilien GmbH und Co. KG baut 34 Wohnungen. Im März 2016 haben die Mannheimer Parkhausbetriebe den Bau des öffentlichen Parkhauses gestartet. Auch der Umbau des denkmalgeschützten Lokschuppen-Ensembles läuft bereits. Dort sind Büros, Einzelhandel und Gastronomie mit Außengastronomie geplant. Einen wichtigen Impuls wird die Stadt mit dem Bau ihres neuen Technischen Rathauses setzen. Der Bau soll 2017 starten und 2019 bezugsfertig sein. Diringer & Scheidel plant im „Quartier 4“ gegenüber dem Hanns-Glückstein-Park Bürohäuser mit einer Nutzfläche von 16.000 Quadratmetern und circa 70 Wohnungen.

Ab Herbst 2016 wird der Hanns-Glückstein-Park neu gestaltet und vergrößert. Mit seinen Rasenflächen und dem alten Baumbestand bietet er den Anwohnern und Beschäftigten Raum für Freizeit, Spiel und Erholung.

Verfügbare Baugrundstücke

Im Glückstein-Quartier können Sie Grundstücke mit einer Fläche von ca. 5.000 Quadratmeter erwerben. Hier könnte Ihre Wunschimmobilie entstehen.

Dass der Standort ankommt, bestätigen die Vermarktungserfolge der letzten Zeit sowie das rege Interesse von Investoren und Nutzern. Rund 84.000 Quadratmeter Nettobauland der insgesamt vorhandenen 100.000 Quadratmeter Gesamtbaufläche sind bereits erfolgreich verkauft oder für einen Projektentwickler oder Bauherren reserviert.

Die Mischung machts!

Das Glückstein-Quartier lebt durch seine vielfältige Nutzungsmischung und seine urbane Atmosphäre. Entlang der neuen Trasse der Südtangente (B 36) entstehen in 6- bis 14-geschossigen Gebäuden moderne Flächen für Büros, Dienstleistungsbetriebe und Hochschulnutzungen. Diese Immobilien profitieren von einer hervorragenden Außenwirkung und Sichtbarkeit von der Südtangente und der Bahn aus. Die Wohngebäude sind abgeschirmt in den Innenbereichen angeordnet – dies gewährleistet einen hohen Wohnwert.

Der Hanns-Glückstein-Park mit seinem alten Baumbestand wird neu angelegt und vergrößert. So wird die Aufenthaltsqualität für Anwohner und Besucher weiter verbessert.

Am Übergang zum Hauptbahnhof und zur Innenstadt wird als Quartierseingang der Lindenhofplatz neu geschaffen. An seinen Kanten entstehen auch Flächen für Gastronomie und kleine Läden. Über die Glücksteinallee hinweg schafft er eine direkte Verbindung zum Schlossgarten und zum Rheinufer.

Im Zentrum von Arbeit und Forschung

In direkter Nachbarschaft zum Hauptbahnhof, der Innenstadt und dem beliebten Stadtteil Lindenhof gelegen, ist das Glückstein-Quartier ein äußerst attraktiver Standort für Investitionen. Auf rund 169.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche werden hochwertige Büro- und Gewerbeflächen entstehen.

Durch die Ansiedlung von Unternehmen können im Glückstein-Quartier bis zu 4.600 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Das gesamte Nutzungskonzept einschließlich Sondergebieten (MAFINEX-Technologiezentrum, Hochschule), Misch-, Wohn- und Gewerbegebieten ermöglicht eine differenzierte Gewerbestruktur mit Schwerpunkt auf dem Technologie- und Dienstleistungssektor. Diese unternehmerische Vielfalt trägt nachhaltig zur wirtschaftlichen Attraktivität des neuen Quartiers bei und unterstreicht das Bild von Mannheim als moderner und innovativer Wirtschaftsstandort.

Und nicht nur das: in unmittelbarer Nähe zur Universität und Hochschule Mannheim haben Unternehmer ein Potenzial an hochqualifizierten Mitarbeitern direkt vor der Tür – Vorteile, die einige Pioniere im Glückstein-Quartier bereits seit 2001 schätzen und nutzen.